Anerkennung von EHS-Patienten als Behinderte



Es werden Ihnen einige Informationen und Hilfen zur Antragsstellung der Behinderung in Deutschland für Elektrohypersensible gegeben.

Wir verweisen an dieser Stelle auf die EU-Parlamentsentscheidung vom 2.April 2009 in der das Parlament alle EU-Staaten auffordert die Elektrohypersensiblen als Menschen mit einer Behinderung anzuerkennen.
  • Eingereichter Text der Vorlage A6 0089 2009 - angenomme Abstimmung PV 02/04/2009 - 9.24 Punkt 28

  • Der Text als Bundesrat - Drucksache - Siehe Punkt 28 und 27

  • In Vorbereitung der Anerkennung der Elektrohypersensiblen wurde an die Bundesregierung, das BMU, das BMfAS, die Regierungen der Bundesländer und deren nachgeordneten Ministerien der ANTRAG auf Anerkennung und die Bereitstellung von Lebensraum der EHS-Patienten gestellt.
  • Antrag auf Anerkennung und Lebensraum vom 3.Juni 2009

  • Um Ihnen die Suche zu erleichtern fügen wir die LINKS zu den jeweiligen Webseiten der Versorgungsämter in Deutschland hier ein.
  • http://www.versorgungsaemter.de/Antraege_index.htm

  • Beachten Sie beim Ausfüllen des Antrags, das Sie bei schwerer Elektrohypersensibilität auf eine 100%ige Behinderung bestehen sollten und eine Abstufung von Prozenten 20%, 40%, 50% oder ähnliches nicht akzeptieren. Wie in unserem Antrag auf Lebensraum und Anerkennung beschrieben, wird bei schwerer EHS uns jede Möglichkeit des Erwerbs unseres Lebensunterhaltes verhindert, durch die allgegenwärtige Funkbelastung von DVB-T, Mobilfunk, TETRA, DECT, WLAN, WMAX, LTE und viele andere analoge- und digitale Hochfrequenzfunkanwendungen.

    Als Anlage sollten Sie unseren oben erwähnten Antrag an die Bundesregierung und
  • Die Beschreibung des Mikrowellensyndroms - die Symptome!

  • sowie
  • den Brief von Ärzten an Präsident Obama über die Auswirkungen von DVB-T Digitales TV

  • den ärztlichen Berichten zur Information für die beurteilenden Stellen, mitschicken.

    In Ihrem persönlichen Anschreiben für den Antrag sollten Sie erwähnen, das die beurteilenden Ärzte oder Verwaltungsfachleute weitere Informationen auf den Webseiten www.diewellenbrecher.de und www.aerzte-und-mobilfunk.net/ erhalten können.

    Als Muster können Sie sich
  • hier
  • einen Vorschlag für Ihr persönliches Anschreiben herunterladen. Das Anschreiben ist bewusst als DOC - Worddokument abgelegt, sodas Sie ganze Passagen aus dem Brief übernehmen können, wenn Sie dies wünschen.

    Legen Sie auch die auf Ihre persönlichen Umstände geänderte Begründung Ihrem Antrag bei. Auch hier haben wir Ihnen eine entsprechende
  • Vorlage als Muster
  • bereitgestellt.

    Sollte es bei der Anerkennung als Behinderter EHS-Patient zur Ablehnung oder anderen Problemen kommen, können Sie mit uns Kontakt aufnehmen und wir werden Sie unterstützen! Die Adresse finden Sie unter Impressum.

    Wir hoffen damit Ihrem Leid etwas Erleichterung zu verschaffen!


    Ihr TEAM - DIE WELLENBRECHER -