Historie



Schon der Blick in die Vergangenheit zeigt, das das Wissen über die Schädlichkeit mindestens seit 1932 bekannt ist. Dieser Sachverhalt wurde nicht nur von Dr. Schliephake im Ärzteblatt Nr. 32 vom 5.August 1932 mit dem Thema: "Arbeitsergebnisse auf dem Kurzwellengebiet" dokumentiert.

Wir möchten an dieser Stelle in einer Liste die Beschreibungen und bisherigen Dokumentationen für Sie direkt greifbar machen und geben Ihnen hier einen Überblick über die Ausführungen.
Die Betreiber von Funk- und Sendeanlagen aller Frequenzen wissen also das sie die Bevölkerung schädigen ! Genauso verfügen die entsprechenden Fachbehörden wie das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)und das Bundesministerium für Umwelt ...(BMU)über diese entsprechenden Informationen und nehmen eine menschenverachtende, schwere Körperverletzung billigend in Kauf. Das ist FAKT !

Die LINKS zu den oben erwähnten Informationen:


Deutsche medizinische Wochenschrift - Priv, - Doz. - Vortrag Aug. 1932
Dr. E. Schliephake

und
Der ausführliche Text der Studie

Zusammenstellung - Das Mikrowellensyndrom erwähnt die folgenden Abhandlungen :
Das Mikrowellensyndrom


Aus diesen Darlegungen entsteht eine List mit wissenschaftlichen Erkenntnissen von :

  • Schliephake 1932

  • Horn 1934

  • Schiermann, Dr. M. A. - Die physikalisch-technischen Methoden der Elektromedizin und ihre Apparaturen

  • Mayer, Prof. Hans Mayer 1935 - Sonderband zur Strahlentherapie

  • Libesny, Priv.-Doz. Dr. Paul 1935 - Kurz und Ultrakurzwellen - Biologie und Therapie

  • Dänzer 1938

  • Schäfer 1946 -

  • Koelsch 1954

  • Reiter R. 1960

  • Assmann S. schrieb 1963 über Schliephake

  • Minecki 1961, 1963, 1964, 1965, 1967

  • Czerski 1964, 1972

  • Gordon 1966

  • Baranski 1967,

  • Satini 1995, 2004

  • Hecht 2001

  • Warnke 2005

  • Ein Artikel in der neueren Zeit finden Sie unter :
    Gesamt Artikel in der Zeitschrift FORSCHUNG 3/2008
    - Genotoxische Effekte durch Funkwellen ?
    Analyse der vorhandenen wissenschaftlichen Belege in Zeitlicher Entwicklung

    Weitere Infos zur Historie werden wir in den nächsten Tagen ergänzen.